Großbritannien, das Land welches als erstes Land einen für die breite Öffentlichkeit bestimmten Fernsehdienst einführte:

Letzte Bearbeitung: 21.10.22

Dies mag sowohl für das mechanische Fernsehen von J.L.Baird gelten wie auch für das elektronische Fernsehen mit der 405 Zeilen Norm.

[1] Zeigt den Link zur Zeitachse von Baird VOR dem elektronischen Fernsehen 1929

Mit Februar 1931 war dann eine Vervielfachung von niedrigauflösenden Systemen zu einem mittelzeiligen "Zonen-Fernsehen" angedacht [2].

 

Sendenorm:  

Vertikal polarisiert vom Sender Alexandra Palace auf Kanal 1 im Zweiseitenbandverfahren 

Bildträger: 45 MHz  Tonträger: 41,5 MHz; also 3,5 MHz Bild/Tonträger Abstand was eine ausreichende Reserve für eine spätere Videobandbreitenerhöhungen auf bis zu 3 MHz darstellt.

Anfangs wurden eine 2 MHz Videobandbreite im 5:4 Format gesendet. 

Bildmodulation positiv - Also weiß als Signalspitzenwert

Synchronisierimpulse auf Trägerminimum!

 (Was subjektiv und technisch weitgehend ident mit der deutschen Norm war)

 

2. November 1936 Offizieller Beginn des Öffentlichen Fernsehdienstes der BBC mit 405 Zeilen ("Hochauflösend") 

Das Fernsehen kommt nach London Teil 1 (Englisch) Youtube Video:
  https://www.youtube.com/v/pps6aWcvReA&hl
Das Fernsehen kommt nach London Teil 2 (Englisch) 

Mit dem berühmten "Television Marsch"!

Youtube Video:

https://www.youtube.com/v/wbRPeRbZDIA&hl

Gemäß [10/S104] sind mit 1939 23.000 Fernsehlizensen gemeldet gewesen was annähernd dem Gerätebestand entsprechen dürfte und erklärt weshalb man nach dem Krieg mit der bereits damals als leicht überholt geltenden 405 Zeilennorm weiterarbeitete.

Rund 100.000 Zuseher können hochgerechnet werden. 

Bereits in den 1930 Jahren war der Fernsehpionier Baird bemüht Kinoübertragungen auf der Basis von Fernsehsignalen zu realisieren. 

 

Die Kriegszeit:

Mit dem Beginn des Krieges 1939 war dann auch gleich wieder Schluß mit dem Vergnügen.

Mitten in einem Mickey Mouse Film wurde die Übertragung plötzlich ohne Angabe weiterer Gründe unterbrochen.

Weshalb kann man sich fragen ? Bisher war die Erklärung das kriegsbedingt u.a. wegen Stromeinsparung, Personalnot und weil die Sender anderweitig gebraucht wurden es dazu kam.

Erst jetzt 2014 werden mir die Hintergründe klarer bekannt: Die Entwickler des britischen Radarsystems das als Schutz vor feindlichen Fliegerangriffen konstruiert wurde benötigten empfindliche HF Verstärker.

Und das was es damals am Markt im VHF Bereich gab, die Rede ist von 1936 bis 1938, das waren die TRF, also Geradeausempfänger im Gegensatz zu Überlagerungsempfänger der ersten Fernsehgeräte. Zur Wahl stand ein Chassis der Firma EMI wie das Buch "Radar Days" ausführt [3].

Sender gab es damals ja nur den Einen in London der auf 45 MHz sein Bildsignal ausstrahlte.

Somit legte man die Experimente mit dem neuen Radar in diese Frequenzbereiche. Später als man andere Frequenzen wie etwa 200 MHz nutzte machte man den TRF Empfänger mit einer vorgelagerten Mischstufe zu einem Superhet Empfänger.

Was blieb, das war die 45 MHz Zwischenfrequenz die ein Wiederaufschalten des Fernsehsenders wegen möglicher Einstrahlungen nebst anderen Gründen verhinderte. Verwendet wurde diese ZF noch bis nach dem Krieg in britischen Radareinrichtungen.

Später kam ein Chassis mit der legendären EF50 Röhre der Firma Pye zum Einsatz nachdem Produkte der Firma Cossor nicht zielführend waren.  

 

Das Britische Fernsehen in der Nachkriegszeit ab 1946: 

 

Youtube Video:

https://www.youtube.com/v/Bd-_F2WycOg&hl
Zuerst einmal wurde wieder geübt....
Die Wiedereröffnung des Britischen Fernsehbetriebes ab 1946   Youtube Video:

https://www.youtube.com/v/jP1otjv8nV0&hl

 

 

Hier ein Bericht aus "Radiotechnik 1/1949 - Fernsehkinoanlagen1"

Fernsehkinoanlagen 2

Fernsehkinoanlagen 3

Der EBAY User alan618 aus Großbritannien gibt ein lebendiges Zeugnis dafür ab, dass der Wunsch beim neuen Medium Fernsehen dabei sein zu wollen eine breite Basis fand:  

Dort wo das Geld scheinbar nicht auslangte wurde ein Bausatz Fernseher gekauft mit dem man kostensparend in das Thema Fernsehen einsteigen wollte.

Anmerkung: Die britische 405 Zeilen Standard im VHF Band I war für Techniker wie Bastler einfacher zu Handhaben als "unsere" 625 Zeilen Standard im VHF Band III ab 1951/55. 

 

Den 1950er 'View Master' Build Your Own Television Set Plans

Der User schreibt mir (übersetzt): Teil 1

"Dies war ein Projekt, das mein Vater und ich 1951 begonnen haben. Es gibt 7 Stufenpläne und ein vollständiges Handbuch mit Schaltplänen usw. Ebenfalls enthalten sind komplette Preislisten von 1951 und einige Rechnungen für gekaufte Komponenten. Es gibt ein teilweise gebautes Chassis (siehe Fotos) und andere Teile in der Originalverpackung. Das Projekt wurde nie fertiggestellt, da wir einen neuen Bush 9" Type 22 Fernsehgerät gekauft haben, das ich letzte Woche bei E-Bay verkauft habe." (12/2005)

Originaltext:
"1950 'View Master' Build Your Own Television Set Plans This was a project that my father and I started in 1951. There are 7 stage plans and a complete manual with circuit diagrams etc. Also included are complete price lists from 1951 and some bills for components purchased. There is a part built chassis (see photographs) and other items in the original box. The project was never finished as we purchased a new Bush 9" Type 22 set which I sold on E-Bay last week." (12/2005)

View Master Fernsehgerätebausatz 1950

View Master Fernsehgerätebausatz 1950

Im Jahr 2005 zählte man je nach Sichtweise 50 bzw. 70 Jahre oder mehr seit der Einführung des Fernsehens.

Fakt ist, dass bezogen auf Europa in Großbritannien der erste Fernseh-Publikumsbetrieb wie wir ihn heute kennen sowohl vor als auch nach dem Krieg eingeführt wurde.

Da ich leider aus persönlicher Erfahrung erleben musste wie alte Sammler und Zeitzeugen in jüngster Zeit verstorben sind und mit ihnen auch ein wesentlicher Teil der Erinnerungen und des damaligen Zeitgeistes wollte ich ein kleines Zeugnis für einen damaligen TV Bausatz bewaren.

Was bewog damals jemanden diesen Weg einzuschlagen um am neuen Medium Fernsehen teilnehmen zu können?

Zu diesem Zweck bat ich im Dezember 2005 den Ebay_GB Verkäufer „Alan 618“ um ein „Interview“ welches Sie nachstehend lesen können.

Mr. Alan baute mit seinem Vater 1950 einen Bausatz TV der jedoch aufgrund der späteren Anschaffung des bekannten Bush TV22 nie fertig gestellt wurde.

Werbeschaltung für den Bush TV22

Bild: Der auch aus Filmen bekannte Bush TV22 mit seinem markanten Design

(Es liegen mir weiters Informationen über Leute vor, die auch solche Bausätze fertig gestellt und in den täglichen Betrieb gestellt haben)

 

 

Hier lesen sie das schriftlich geführte Interview als Zeitzeugnis jener Tage als die "absoluten Beginner" auch dabei sein wollten  (Übersetzt): Teil 2

Haben Sie 1950 in der Region London oder in einem anderen Bezirk gelebt?

Wir lebten in North Lincolnshire, in der Nähe von Scunthorpe, und die Fernsehsendungen wurden von Holme Moss in Yorkshire aus gesendet.
(Anmerkung: Dies war der dritte Sender in GB nach London ab etwa 1951)
 
Wann haben Sie oder Ihr Vater zum ersten Mal gehört, dass das Fernsehen allgemein / in Ihrer Gegend ausgestrahlt wurde?

Ich kann mich nicht daran erinnern, wo wir zum ersten Mal gehört haben, dass das Fernsehen in unserer Gegend war.


Sind Sie die Ersten mit Fernsehen in Ihrer Nachbarschaft oder wie intensiv können Sie die Verbreitung des Fernsehens dort beschreiben?

Ich glaube, wir waren die Ersten in dem kleinen Gebiet, in dem wir wohnten, die einen Fernseher hatten.


Was war der Grund für den Kauf eines TV-Bausatzes anstelle eines fabrikfertigen Fernsehers? Weniger Geld? oder der Spaß, einen eigenen Fernseher zu bauen?

Ich glaube, wir dachten, dass es billiger wäre, einen Fernseher zu bauen, und es würde auch Spaß machen.


Wo haben sie den Fernsehbausatz gesehen?

Wir haben ihn wahrscheinlich in einer Radiozeitschrift gesehen.

Kennen Sie andere Leute, die den Bausatz erfolgreich fertiggestellt haben?

Nein.

Hattet ihr jemals Zweifel am Erfolg des selbstgebauten TV-KIT-Projekts?

Wir hatten Zweifel.


Was dachten Ihre anderen Verwandten, Freunde und Ihre Mutter?

Sie hielten uns für verrückt.


Hatten Sie schon Erfahrungen mit dem Löten von Bauteilen oder mit elektronischen Messungen? Was war der Beruf Ihres Vaters zu dieser Zeit?

Nein, wir hatten keine Erfahrung mit dem Bau eines Fernsehers, obwohl sich mein Vater schon immer für Radios und Fernseher interessierte und er damals bei der Eisenbahn arbeitete.


Habt ihr die elektrischen Schaltkreise verstanden und wusstet ihr, wie das Fernsehen wirklich funktioniert?

Ja, wir haben wirklich verstanden, wie es funktioniert.


Was war der Grund dafür, das Projekt abzubrechen und einen fertigen Bush-Fernseher zu kaufen?

Wir müssen den Bush-Fernseher in einem Geschäft gesehen haben und dachten, dass es besser wäre, ihn zu kaufen, als mit dem Bau eines Fernsehers fortzufahren.


Hatten Sie eine Innenantenne oder eine Dachantenne?

Wir haben unsere eigene Antenne aus einem Elektroinstallationskasten und etwas dickem Kupferdraht gebaut und sie selbst am Schornstein befestigt.


Hatten Sie Fotos von Ihnen und Ihrem Vater in Verbindung mit Ihrem Fernsehprojekt?

Nein.

Warum haben Sie diese alten Gegenstände so lange aufbewahrt?

Ich weiß es nicht, aber ich bewahre Dinge auf, und den Bush-Fernseher habe ich bis vor kurzem aufbewahrt, als ich ihn bei E-Bay verkauft habe.


Hat sich in Ihrer Familie etwas verändert, nachdem der BUSH-Fernseher mit den Unterhaltungsprogrammen der BBC aufgestellt wurde?

Ja, der Abend drehte sich um die Fernsehprogramme, Wochenschauen usw. Damals hatten wir eine Pause von etwa 18 bis 19 Uhr. In der Pause zeigte der Bildschirm entweder eine Töpferscheibe oder einen kleinen Bach, der über ein paar Kieselsteine lief.


Haben Sie eine besondere Erinnerung an die ersten Monate des Fernsehens?

Ja, die erste Sendung, die ich je im Fernsehen gesehen habe, war "Billy Bean and his Funny Machine".

Vielen Dank an User alan618

Hier das Original Interview:

  1. Did you live 1950 in the London Area or another district? Where?

We lived in North Lincolnshire, near Scunthorpe, and the T.V. programmes were transmitted from Holme Moss in Yorkshire.

(Anmerkung: Dies war der dritte Sender in GB nach London ab etwa 1951)

 

  1. When you or your father did heard the first time that television was transmitting generally / in your area?

I can’t remember where we first heard that television was in the area.

  1. Are you the first with TV in your neighbourhood or how intensive you could describe the TV penetration there?

I think we were the first in the small area where we lived to have a television.

  1. What was the reason to buy a TV Kit instead a Factory built TV? Less Money? ; The Fun to built an own TV? Others?

I think we thought it would be cheaper to build and it would be fun too.

  1. Where have you seen the television kit?

We probably saw it in a radio magazine.

  1. Have you known other people they have successful finished the KIT ?

No.

  1. Did you have ever doubts about the success of the self made TV KIT Project?

We did have doubts.

  1. What were the thoughts of your other relatives, friends and your mother?

They thought we were mad.

  1. Did you have had any experience in soldering components or electronic measuring? What was your father’s job at that time?

      No, we didn’t have any experience about building a T.V. set although my father was always interested in radios and T.V. and he worked on the railway at the time.

  1. Have you understand the electric circuit stages and were you informed how television really works?

Yes, we did really understand how it worked.

  1. What was the reason to cancel the project and buy a ready Bush one?

We must have seen the Bush T.V. in a shop and considered it would better to buy it rather than continue with the building of one

  1. Have you had an indoor aerial or a Roof aerial? Self set upped or from a Company installed?

We made our own aerial from an electrical conduit box and some thick copper wire and fixed it to the chimney stack ourselves.

  1. Did you have any photos from you and your father in combination with your TV project?

     No.

  1. Why did you store these old items a so long period?

I don’t know but I do keep things and the Bush T.V. was kept until recently when I sold it on E-Bay.

  1. Have something changed in your family after the set up of the BUSH TV with the entertainment of the BBC Programmes?

Yes, the evening revolved around the T.V. programmes, newsreels, etc. In those days we had an interval from approximately 6pm – 7pm. During the interval the screen showed either a potters wheel or a small stream running over some pebbles.

  1. Did you have a special memory regarding the first Months of TV Watching?

Yes, the first programme I ever saw on T.V. was “Billy Bean and his Funny Machine”.

 

 


Literaturverweise & Quellen:

  1. https://www.radiomuseum.org/forumdata/users/5100/Funkschau_2jg_20_29_1v1_v20.pdf

  2. https://www.radiomuseum.org/forumdata/users/5100/Funkschau_4Jg_0731_1v1_v20.pdf 

  3. https://www.scheida.at/scheida/Televisionen_Literatur_zur_Fernsehgeschichte.htm

  4. Zeitschrift Radiotechnik 1 1949 zu Kino

© 2005  -by Wolfgang Scheida zu www.scheida.at/scheida/televisionen.htm

Letzte Überarbeitung: 21.10.22